Startseite
    Das bin ich
    Hintergründe
    Werke des Monats
    Verschenke ein Gedicht
    Bilder
    Meine Werke
    Umweltgedichte
    Sternengedichte
    Naturgedichte
    Kleinigkeiten?
    Liebesgedichte
    Fabeln
    Leseproben
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/joegerlach

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Umweltgedichte

An Euch Geschäftemacher !

Das Paradoxe
an dem Perversen
daß der Mensch
aus Gewinnsucht
die Welt opfert

ist

daß er so versessen
auf das Geld ist
es rafft und hortet
als lebte er ewig
und würde jetzt schon
für alle Zeiten
sein Schäfchen
ins Trockene bringen wollen

daß er aber
mit der (Um-)Welt so umspringt
als ob er heute noch
sterben sollte
und sie ihn morgen
deshalb nichts mehr anginge


(aus "Und morgen fang ich an zu leben",R.G.Fischer Verlag,
1990)
4.4.06 18:35


Werbung


Zum Erstaunen

Staunend Aug betrachtet
wie der Mensch
die Landschaft schlachtet

Staunend Ohr
ja doch es hört
wie der Menschen Lärm
den Frieden stört

Staunende Seele
klar sie fühlt
wie unter uns Menschen
die Wärm` auskühlt

Staunender Mund
bleibt aber stille
als sei all das
unser fester Wille



(aus "Und Morgen fang ich an zu leben", R.G.Fischer Verlag,
1990)
4.4.06 18:17


Ende der Schatzsuche

Wenn alle
Schätze dieser Erde
sind verbraucht
und der letzte Baum
sein Leben
hat ausgehaucht

wenn die Flüsse
sich tot
in die Meere ergießen
und allein noch
in Retorten
Embryos sprießen

wenn die ganze Welt
ist zugesetzt
mit Raketen
und alle Werte
mit Füßen
werden getreten

wenn aber dennoch
nirgendwo
ertönt ein Schrei
dann ist des
Menschen Zukunft
für immer vorbei !


(aus "Und morgen fang ich an zu leben",R.G.Fischer Verlag,
1990)
4.4.06 18:22





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung